Wann Rauchen aufhören Schwangerschaft?

 

Auswirkungen des Rauchens auf den Kinderwunsch

deutsche-stammzellenbank-favicon

Wenn Sie Raucherin sind und einen Kinderwunsch hegen, sollten Sie bedenken, dass Rauchen schon im Voraus Ihre Fruchtbarkeit herabsetzen kann. Die hohe Schadstoffkonzentration in Zigaretten kann die Befruchtung einer Eizelle deutlich erschweren. Nicht selten haben Kettenraucherinnen Probleme schwanger zu werden. Auch bei Männern können die Schadstoffe Auswirkungen auf die Qualität der Spermien haben. Paare mit Kinderwunsch sollten daher über ein gemeinsames Aufgeben des Rauchens nachdenken. Sowohl Ihr Gesundheitszustand, Ihre Fruchtbarkeit als auch Ihre allgemeine Fitness und Vitalität werden sich deutlich verbessern. Natürlich ist es Ihre eigene Entscheidung, ob und wann Sie mit dem Rauchen aufhören möchten. Aus ärztlicher Sicht ist jedoch ratsam, das Rauchen bei Kinderwunsch möglichst früh einzustellen, insbesondere da Sie auf das Rauchen während der Schwangerschaft zum Schutz Ihres Kindes ohnehin verzichten sollten.

Wie schädlich ist Rauchen während der Schwangerschaft?

deutsche-stammzellenbank-favicon

Sicherlich ist es Ihnen bekannt, das Rauchen während der Schwangerschaft für die Entwicklung Ihres Kindes sehr schädlich ist. Aus ärztlicher Sicht wird Schwangeren daher dringend empfohlen, das Rauchen möglichst früh einzustellen. Mit dem Rauchen in der Schwangerschaft riskieren Sie Blutungen, eine Frühgeburt, ein geringes Geburtsgewicht Ihres Kindes oder schlimmstenfalls eine Fehlgeburt. Aus diesen Gründen ist es absolut ratsam auf das Rauchen zu verzichten. Ob Sie Raucherin sein möchten oder nicht, entscheiden Sie ganz für sich alleine, doch Ihr Kind hat in diesem Fall keine Wahl und ist den giftigen Stoffen hilflos ausgesetzt. Sicherlich mag das Aufgeben des Rauchens nicht einfach sein, doch noch nie hatten Sie bessere Gründe mit dem Rauchen aufzuhören. Dass Sie sich mit dieser Frage befassen, zeigt bereits Ihr Verantwortungsbewusstsein gegenüber Ihrem Kind. Möglicherweise haben Sie sich schon fest vorgenommen mit dem Rauchen aufzuhören und suchen nach Unterstützung. Der Sucht nach der Zigarette kann regelrechten Frust aufkommen lassen, dem Sie sich nicht alleine aussetzen sollten. Ziehen Sie Familie und Freunde hinzu, die Sie in Ihrem Vorhaben sicherlich gerne unterstützen werden. Sofern unter diesen ebenfalls Raucher sind, bitten Sie sie das Rauchen in Ihrer Gegenwart zu unterlassen. Ist Ihr Partner ebenfalls Raucher, haben Sie beide eine optimale Gelegenheit das Rauchen gemeinsam aufzuhören. Auch das Belegen eines Nichtraucherkurses kann dabei hilfreich sein. Überkommt Sie die Lust nach einer Zigarette, denken Sie stets an den Grund des Aufhörens und dass Sie sich bewusst zu diesem Schritt entschieden haben – stark bleiben ist jetzt angesagt. Sind Sie der Sucht doch einmal verfallen, seien Sie nicht so streng mit sich. Der gute Grund bleibt schließlich und Sie haben das Ziel im Blick. Ziehen Sie gerne einen Arzt oder Ihre Hebamme hinzu und seien Sie ihnen gegenüber ehrlich was Ihr Rauchverhalten angeht. Nur so können Sie optimal unterstützt und beraten werden.

Sie sind schwanger? – Rufen Sie uns kostenfrei an und informieren Sie sich z.B. über die kostenlose Einlagerung der Stammzellen aus Nabelschnurblut bei der Deutschen Stammzellenbank: 0800-3223221 oder info@deutsche-stammzellenbank.de

Wissenswertes für Eltern - Weiter lesen...

 

Was sind Stammzellen?



Unsere Angebote